CV DT

AMINA HANDKE

Geboren 1969 in Ber­lin
Lebt und arbeitet in Wien

Aus­b­ildung

1988 – 1996 Hoch­schule für Ange­wandte Kunst Wien: Malerei (Adolf Frohner)
1996 – 1997 Akademie der Bildenden Kün­ste Wien, Grafik (Gunter Damisch)
1996 – 2003 Uni­versität für Ange­wandte Kunst Wien, Medi­engestal­tung (Peter Wei­bel)
2003 Ab­schluss Mag. Art., Dip­lo­marbeit­stitel: Par­tiz­ip­a­tion – hä? (Exper­tInnen­runde und Vide­odok­u­ment­a­tion zu AutorInnenschaft und Künstlermythos)

Beru­f­liche Erfahrung

seit 1994 medi­enüber­gre­ifende, trans­dis­zip­linäre künst­lerische Projekte

2013/​2014 Kur­at­orin und Künst­lerin Grup­penaus­s­tel­lung Copie Non Con­forme, Kun­straum Niederösterreich

seit 2011 Kur­at­orin und Mod­er­at­orin für Oktoskop  – Filmfest­ival und Videok­unst im Fernsehen

2011 – 2014 Uni­versitätslekt­orin am Insti­tut für Medi­en­the­orie, Uni­versität für Ange­wandte Kunst Wien

2005 –2012 Pro­gram­mkoordin­a­tion,  Okto Com­munity TV

Ver­ant­wor­tungs­bereiche: Strategis­che Pro­gram­mplanung und Sendungs­ab­nahme; Format­entwicklung, Redak­tion und Produk­tionslei­tung par­tiz­ip­at­iver Eigen­produk­tionen, z. B. Okto­fokus — The­menabende mit Fil­men und Diskus­sionen zu Gesell­schaft­spolit­ischen, Kunst– und Kul­turschwer­punk­ten; Konzeptentwicklung und Produk­tions­be­treuung von Com­munitymagazinen; Entwicklung und Abhal­tung von Work­shops (Medien– und Urhe­ber­recht; TV-​Produktion) und Eval­u­ation­sprozessen. Arbeitsschwer­punkte: Kunst– und Jugend­form­ate, Mehr­sprac­hige Sendungen.

Kon­su­lentin und Ko-​Autorin der Mach­barkeitsstudie im Vor­feld der Sender­gründung (2002), Entwicklung von Sender­konzept und Richtlinien.

2002 — 2005 Konzep­tion und Pro­jektlei­tung Comm-​U-​Lab 2.0 (esf– und waff– kofin­an­ziertes Qual­i­fika­tion­spro­jekt für mar­gin­al­is­ierte Jugend­liche): Mul­ti­me­diale eman­zip­at­or­ische Pro­jekte (Web, Video, Veranstaltungen).

2000 — 2002 Video­pro­jektlei­tung in der Jugendarbeit: Entwicklung und Umset­zung von Pro­jek­ten mit Jugend­lichen in Koop­er­a­tion mit Back Bone Mobile Jugendarbeit Wien. Siehe z.B. Park TV

1999 Konzep­tion und Gestal­tung einer wöchent­lichen, ein­stündi­gen TV-​Sendung („TIV­sound“) zu den The­men­feld­ern Club­kul­tur, Kunst und Musik beim Privat­sender TIV

DJ seit 1988

Künst­lerische Arbeiten (seit 2000)

2014

Quoten­pub­likum, TV-​Kunstserie

Hys­teria 2.0.0 vo1, Einkanalvideo

Copie Non Con­forme (Grup­penaus­s­tel­lung, Kun­straum Nie­der­oes­ter­reich), Kur­at­orin und teil­nehmende Künstlerin

2013

Appro­pri­ated Beg­gars, Videoin­stall­a­tion

2012

Bühnen­bild Die Schönen Tage von Aran­juez (Peter Handke, R: Luc Bondy), Akademi­etheater Wien

2010

Konzept und Ko-​Produktionsleitung Looks Like Teen Movie, Jugend­filmpro­jekt, Medien Kul­tur Haus Wels

58 Zeich­nun­gen, Suhrkamp Ver­lag Berlin

2009

DJ-​Performance und Videoin­stall­a­tion die vor­spielser­vice: Die per­form­at­ive Plat­ten­börse (ein female:pressure Projekt)

2008

Sound­in­stall­a­tion Cheap DJ Installation

2007

Video Mani­fest­a­ciones

2005

Regie Sun­shine Air­lines: Bel­grad (ORF)

2003

Tex­tile Objekte Die ‘Jebo Te!’ - Kollektion

Ko-​Konzeption, Ko-​Regie (mit David Schalko), Bühne und Musik Disco ergo sum, interakt­ives trans­dis­zip­linäres Theater und Per­form­ance, Theater Gruppe 80, Wien

2001

Bühne und Aus­stat­tung, Got­tlieb Sch­licht (Johann N. Nes­troy, R+D Libgart Schwarz), Akademi­etheater, Wien

Pub­lika­tion Die Sammlung Handke (Tri­ton Ver­lag, Wien)

Ver­öf­fent­lichun­gen künst­lerischer Arbeiten – Aus­s­tel­lungen, Per­form­ances (Auswahl)

2015

Hys­teria 2.0.0 vo1, Videonale 15, Kun­st­mu­seum Bonn

15 Minute Revolu­tion­ary Bed Stor­ies, Gast­per­form­ance für Bor­jana Ventzis­la­vova, 21er Haus, Wien

2014

Quoten­pub­likum, TV-​Ausstrahlung auf ORFIII

Appro­pri­ated Beg­gars, Façade Fest­ival, Plov­div

Copie Non Con­forme, Kun­straum Nie­der­oes­ter­reich, Wien

2011

die vor­spielser­vice, Donaufest­ival, Krems

2010

die vor­spielser­vice, Fest­spiel­haus, St. Pölten

2009

die vor­spielser­vice, brut, Wien

SONS, per­man­ent Col­lec­tion, Oudenaarde

Chili Con Carne, Kun­sthalle Krems

Wood­stock Of Think­ing, Tan­zquart­ier Wien

2008

Cheap DJ Install­a­tion, Schi­k­aneder Kino, Wien

Sauna 08, brut, Wien

Menschen In Städten, Okto und Soho in Ottakring, Wien

Damens­alon, Gem­mak­un­st­schaun, Villach

Schwar­z­markt für nützliches Wis­sen und Nicht– wis­sen, Mobile Akademie Ber­lin, Wiener Festwochen

Super­a­mas Vienna Lounge, Tan­zquart­ier Wien

2007

Ursula Blickle Videoarchiv, Kun­sthalle, Wien

Trans­me­diale, Ber­lin

CCLounge, Cho­reo­graphic Cen­ter, Linz

A Trib­ute To Karl Kilian, Rag­nar­hof, Wien

2006

Der Schuh in der Kunst, Galerie im Trakl­haus, Salzburg

Ein Leben in 4 Stun­den, Tan­zquart­ier Wien

Girls, Girls, Girls, DJ-​Performance (mit Rashim), Elfriede Jelinek– Forschung­szen­trum, Wien

2004

Mix, Galerie Béton­salon, Paris

2003

30 Jahre Galerie im Trakl­haus, Galerie im Trakl­haus, Salzburg

Amina Handke – Die Jebo Te– Kollektion, Ein­zelauss­tel­lung, Galerie Ober­welt, Stuttgart

Oper­a­tion Fig­urini, Wien

2002

Video Edi­tion Aus­tria – Release01, Kun­sthalle, Wien

Double­heart – Hear the Art, Kun­sthalle Exn­er­gasse, Wien

Space Off!, Super­saat, Wien

2001

Short Cuts and Cook­ies, Filmcasino, Wien

Amina Handke. Die Sammlung Handke, Basis Wien

2000

Amina Handke. Die Sammlung Handke, Ein­zelauss­tel­lung, Galerie 5020, Salzburg

Aus­trian Psy­cho Nights, Volks­bühne Berlin

Vorträge, Work­shops und Aus­s­tel­lungs­ge­spräche (seit 2000)

2014

Kunst, Recht, Inter­net XLVI (Audi­ostream), Radio Orange 94.0

Gespräch mit Schorsch Kamerun bei Ham­burg grüßt Wien, Hund­sturm, Wien

2011

Sound & Polit­ics, Donaufest­ival Krems

2010

Demokratie, Medien und Macht, Pal­ais Epstein, Wien

Artist-​in-​Residence. Ein Sprung­brett zum inter­na­tionalen Erfolg?, Vien­na­fair, Wien

Chan­ging Chan­nels. Kunst und Fernse­hen, MUMOK, Wien

TV Sound, Abteilung Digitale Kunst, Uni­versität für Ange­wandte Kunst Wien

2008

Copy but Right, Sound:Frame, Künst­ler­haus, Wien

Art fol­low­ing the Trend. Artists Voices, Depot, Wien

Found Foot­age und Copy­right, Medien Kul­tur Haus Wels

2007

Com­munity heißt Gemeinsch­aft?, mit Faustin Linyekula, Tan­zquart­ier Wien

Berufs­b­ild Künst­lerin, Kun­st­schule, Wien

2006

Par­tiz­ip­at­ives Fernse­hen, Uni­versität Klagenfurt

A little too far ahead of its time – Avant­garde vs. Ret­ro­fiktion, Medi­en­werkstatt, Wien

2003

When The Pro­ject Leaves The Gal­lery, Hei­li­gen­kreuzer­hof, Wien

2001

Look Around, Medi­en­werkstatt, Wien

Exper­tinnentätigkeit (seit 2000)

2014

Jury depar­ture – Wirtschafts Agen­tur Wien

Jury Vienna Short Film Award, VIS Fest­ival, Wien

2012

Jury Julius Deutschbauer sucht die unpolit­ischste Theat­er­produk­tion, Gar­age X, Wien

Beirat Wien­woche, Wien

2010

Jury Wiener Filmpreis, Vien­nale, Wien

Kon­su­lentin Der pro­fes­sion­al­is­ierte Bürger, ZKM, Karlsruhe

2003

Jury Kunst im Öffent­lichen Raum, Wien

2001

Jury Wiener Video & Filmtage, Wien